Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 19. November 2017

Samstagplausch 46-2017

Hallo liebe Plauscherinnen,
Gestern war ich mit Marina beim Stoffmarkt und zwischendurch zur Stärkung beim Chinesen das war richtig toll.  Leider schlug das Wetter etwas um, es fing an zu stürmen und zu regnen und plötzlich konnte ich mich nicht mehr bewegen, habe vor Schmerzen kaum mehr Luft bekommen. Gut das wir mit dem Stoffmarkt durch waren, aber es waren noch gut 100m bis zum warmen Stoffladen wo es auch eine Cafelounge gibt mit Sitzplätzen.Wir haben mich dorthin verfrachtet frag nicht wie!
Ich konnte nichts mehr machen außer ganz gepresst und flach atmen. In weiser Vorraussicht habe ich Ibu ja immer dabei aber diesmal auch eine Cortisongabe! Nach 10 Minuten etwa konnte ich beides schlucken. Langsam ganz langsam konnte ich auch Kaffee trinken, nach 40 Minuten zumindest wieder stehen. Wenn ich die Cortison nicht dabei gehabt hätte denke ich, wäre ich im Krankenhaus gelandet.Knappe 1,5 Stunden später waren wir zuhause mit fetter Beute und mein Schmerz ließ schon nach.
Zum Abendessen ging es mir schon gut. Schlafen konnte ich allerdings bis um 4 nicht, dafür muß ich heute arbeiten, war ja irgendwie klar. Hab gerade schonmal meine Dröhnung genommen auch nochmal Cortison und dann dürfte es gut sein, wirkliche Schmerzen habe ich so keine mehr, ein leichtes Zwiscken. Beschreibung: es war wie ein Muskelkrampf nur in der Lunge rechts ganz unten! Widerlich!
Was war sonst noch so los in der letzten Woche?
seit letzten Samstagabend konnten wir nicht mehr im Festnetz telefonieren und online ging auch gar nichts!
Montag dann die Störungsstelle angerufen, alles testen lassen alles ok...fein, nur das nichts ging. Also die Geräte haben gearbeitet, aber ich hatte nichts davon ...cool.
Der kluge Sachbearbeiter meinte dann er müsse neue Zugangsdaten rausschicken, dann müßte es gehen. Ok, warten,warten warten, Donnerstagnachmittag kamen sie dann an. Ich sollte mich dann melden.Ich hab mich gemeldet, genützt hat es nichts. Denn mein Lappi machte die Routerkonfigurationsseite nicht auf und so konnte auch nichts eingegegben werden. Der Sachbearbeiter raufte sich wohl die Haare, ich mir auch!
Naja, ich schicke Ihnen einen neuen Router zu, der wird wohl einen Defekt haben. Seufz..... naja aber er sagte ich könnte vom Handy oder Tablet oder so es immer mal wieder versuchen, kaputt machen könnte ich ja nichts mehr. Das beruhigte mich ja sehr. Ausgerechnet ich, die ihr Smartphone nur als Kamera und ihr Handy nur zum smsen nutzt. Na schön nur so aus Spaß nahm ich mein Smartphone, gab die Seite ein, die sich öffnete..hä? wenn nur nicht alles so winzig wäre! 5 Minuten später ging ich grinsend ins Wohnzimmer und rief unser Haustelefon heimlich an. (Mein Detlef hat sich tüchtig erschrocken und war dann ganz stolz auf seine patente Frau Hier klicken!)
Also diese Technik, echt die macht mich bekloppt, aber bis jetzt hab ich immer alles hinbekommen, es fehlte nur der richtige Hinweis.
Was mir in den 5 Tagen aber aufgefallen ist, ich war längst nicht so übernervös wie früher, wenn Internet mal ausfiel, hat sich alles irgendwie schon abgenutzt.
Geschafft habe ich trotzdem weiter nichts, ich habe Behandlungswoche und ich bin ziemlich schwach. Naja nichts kann man so auch nicht sagen. MeinSchreibtisch ist ok, noch ein Fenster ist fertig ein bißchen am Spiderweb hab ich auch genäht.
Es war eben sehr entspannt alles. Gelesen hab ich etwas mehr.
Nachdem nun meine Technik wieder ok ist..wie ok?Na lest selbst.
Meine Privat-Hauptmailadresse ist irgendwie kaputt!!! Ich kann mich auch über die Internetseite nicht mehr einloggen, er erkennt mein Passwort nicht mehr! Es gibt eine Option,da kann man da anrufen und persönlich klären was passiert ist, bzw ein neues Passwort anlegen.Kostet 3,99 pro Anruf. Das ist es mir wert, schließlich gibt es die sticklady schon sehr lange.Klar erstmal Warteschleife, Musik usw.dann die Anage das es unter 4 Minuten dauert bis ich verbunden werde, ja das läßt sich durchaus machen, ich hab schon mal 45 bei dem rosa Elefanten gewartet,da sind 4 Minuten ja nichts.Weniger lustig war es dann nach 4,5 Minuten aus der Line geworfen zu werden. Danke  und bitte ich zahle gerne 3,99 für nichts! Jetzt bin ich echt bedient.Ich überlege noch was ich machen will und solange könnt ihr mein
 lavendelherz at gmx.de nutzen wenn ihr mir persönlich schreiben wollt. sch... Technik.
In einem seperaten Post wird es dann Beutebilderchen geben. Obwohl eins kannich euch ja zeigen, denn eigentlich habe ich nur den leckeren Chinesenrestaurantbesuch gehabt und ein kleines Tütchen gehabt, nicht geraucht also wirklich!!!!tztztztz, nein meine Beute!
Da sitzt sie nun mit ihrer kleinen Beute! Wenn ich mich da so sitzen sehe, kann ich kaum glauben, das ich gute 2 Stunden vorher dachte, ich sterbe(wegen der Atemnot) bzw werde im Krankenhaus landen!

https://kaminrot.blogspot.de/2017/11/samstagsplausch-4617.html

Einen schönen Sonntag noch Eure petra Lavendelherz

Samstag, 11. November 2017

Samstagplausch 45-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
die vergangene Woche war eher still, zum Glück.
Bißchen genäht am Spider, bißchen Socken gestrickt,bißchen gelesen.Mittwoch hab ich ein bißchen gearbeitet.Am Dienstag war ich im Baumarkt ein bißchen shoppen.Mein Mann brauchte Dachpappe und sowas , unser Gartenhäuschen hat ein paar kleinere Blessuren erlitten beim letzten Starksturm.Ich nutzte die  Zeit um die Weihnachtsecke zu durchstöbern. Eine neue Baumspitze und ein Paket "LED-Teelichter" durften mit.Weiter schlenderte ich in die Haushaltsabteilung.
Und wie zufällig!!! kam ich an einem elektrischem Fensterreiniger vorbei! Das war sogar so aufgebaut das man es ausprobieren konnte. Ich liebäugel schon sehr lange damit, wollte eigentlich ein "gelbes" Gerät, aber aufgebaut war ein Leifhe...,so probierte ich aus, befand es für gut und zack war es eingepackt. Preis Leistungsverhältnis ist gut.
Nun warte ich darauf das ich Fenster putzen kann! Am Donnerstagnachmittag war es endlich soweit!!! Ich probierte den Fensterreiniger wenigstens am Schlafzimmerfenster aus und es war klasse! Seitdem warte ich nun auf Fensterputzwetter. Ich stehe auf, die Sonne scheint!!!! Ich trinke meinen Morgenkaffee der Himmel bezieht sich in dunkelstes Grau!!!! Jeden Tag das selbe.Ich seh mich schon vor lauter Verzweiflung bei strömendem Regen Fenster putzen, nur weil ich mein neues Spielzeug so toll finde!!!!
So an diesem Wochenende habe ich nichts besonderes vor. Bißchen Nähen, bißchen Stricken,bißchen Lesen,bißchen chillen.
Morgen möchte ich einen Handarbeitsbasar der ev. Kirche besuchen, habe ich ewig nicht mehr getan.Mal sehen was die so anbieten und zu welchen Preisen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz
https://kaminrot.blogspot.de/2017/11/samstagsplausch-4517.html

Freitag, 10. November 2017

Halloween war ja schon....

....aaaaaaaaaaaber Sankt Martin noch nicht!
In unserer Region gehen die Kinder traditionell am 10.11. Sankt Martin singen und zwar mit dem plattdeutschem Lied:
Matten Heeren
Matten Matten Heeren,
die Äppel und die Beeren
lasst uns nich so lange stehn
wir müssen noch nach Bremen
Bremen ist ne große Stadt,
da geben us alle Lüdde wat,
mi wat , di wat,
allen lütten Kinnern wat.
Wird an jeder Haustür gesungen,
wenn dann das Lied gesungen ist, öffnen sich die Beutel und Tüten und Rucksäcke erwartungsvoll und  es gibt Leckereien.

So hab ich mich hingesetzt und einen niedlichen Halloweenstoff endlich mal verarbeiten können.



Der könnte die Kiddies bis zur Konfirmation begleiten, denn dann ist traditionell auch schluss mit der Singerei;-)
Ich hab meinen Lieblingsschnitt in der geschrumpften Form genäht.Ich habe hier darüber berichtet.
Liebe Grüße
Petra Lavendelherz




Samstag, 4. November 2017

Samstagplausch 44-2017

Hallo liebe Plauscherinnen,
diese Woche verlief relativ ruhig. Am Montag hätte ich ja Behandlung gehabt, bin auch hingefahren,um dann dort einfach so kreislaufmäßig zusammenzubrechen;-(  Ich war schnell wieder hochgepäppelt, aber behandelt werden konnte ich nicht, also wieder nach Hause.
Ich konnte mich gut ausruhen und dann am Donnerstag zur Behandlung fahren, das hat dann auch geklappt.
Leider blieb die Behandlung nicht so ganz ohne Nebenwirkung und ich mußte heute vom Dienst den ich übernommen hatte, wieder eher nach Hause, mal sehen wie es morgen geht. Wenn es nicht geht dann muß ich zuhause bleiben.
In der Woche habe ich mich mit folgenden Projekten beschäftigt:
Könnt ihr erkennen was das ist? Genau ich habe mich nochmal der Zauberkachel gewidmet! hat ganz gut geklappt, ich habe etwa 40 Stück davon produziert und erstmal eingetütet.Mal sehen was ich daraus machen werde! Jedenfalls brannte das Muster und die afrikanischen Stoffe und so mußte ich das erstmal machen.
Das zweite Projekt nahm ich dann in Angriff.
Naaaaaaaaaaaaaa kommt ihr drauf? Nein? na vielleicht jetzt:
Insider erkennnen es sicher sofort! Genau, ich mache weiter: Der Spiderweb hat jetzt Priorität;-)
30 solcher Viertel muß ich noch machen, dann könnte er groß genug sein. Mir darf bloß gesundheitlich nichts dazwischenkommen, denn wenn ich mich nicht fühle, dann kann ich einfach nicht an der Nähma sitzen.Bitte drückt mir die Daumen das es klappt.
Ich werde dann weiter über den Werdegang berichten.
Ich habe auch den Vogelkäfig Behang und die Bingopreise fertig bekommen,also war ich gar nicht so unproduktiv.
Jetzt muß ich ganz langsam auch an Weihnachten denken, das heißt  an den kleinen Weihnachtsmarkt im Seniorenheim denken. Ich wollte ein paar Kleinigkeiten nähen.
Dieses Jahr ist die Vorweihnachtszeit wesentlich kürzer, als im letzten Jahr.
Ich wünsche allen einen schönen Samstagabend und einen feinen Sonntag
Eure Petra Lavendelherz





https://kaminrot.blogspot.de/2017/11/samstagsplausch-4417.html

Sonntag, 29. Oktober 2017

Samstagplausch 43-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
nach einer in sich stimmigen Woche gibt es hier nicht viel zu schreiben, noch nicht viel zum Zeigen, aber ich möchte die Nr.43 einfach mal nutzen für Verschiedenes.
Ich schreibe ja über alles was mich so bewegt,oder lähmt. Das gehört bei mir ja nun mal seit ein paar Jährchen dazu.
Deshalb möchte ich mich über Eure mutmachenden,mitlachenden und mitweinenden Kommentare mal so rundum bedanken.Ich freu mich echt und gucke regelmäßig nach wer mich so besucht ;-).
So das mußte mal gesagt werden.
Was gab es sonst so in der letzten Woche? Meine letzten Urlaubstage habe ich wirklich nähtechnisch genutzt,womit werde ich euch in der nächsten Woche vorstellen.
Mein 1. Arbeitstag fing mit einer großen Teamsitzung an, Teilnahme alle 2 Monate ist Pflicht.Na manche können sich vorstellen wie sowas abläuft. Es gibt ja immer wieder so verkannte Wichtigtuer die jede Sitzung aber auch wirklich jede und wenn es die auf der Kloschüssel ist, unnötig in die Länge ziehen. Mein Naturell ist da eher etwas burschikos, ich bin eher kurz und knapp wenn es drauf ankommt,allerdings überlege ich mir im Vorfeld dann schon mal einen Satz, den ich mir, für mich erkennbar notiere,so das ich den dann loswerde, wenn es an der Zeit ist, na schön diese Gabe hat nicht jeder.Manch eine (eigentlich in unserem Team nur eine)kriegt ja nichtmal hin einen ihr wichtigen Tag frei zu nehmen bzw. zu sichern und zwar rechtzeitig und ist dann erbost darüber wenn andere schneller sind.Kann ja keiner wissen das sie da was wichtiges hat, natürlich geht es um die leidigen Wochenenden.
Meine Güte, es gibt sooooooooooooooooooo viele Berufe mit Wochenenddiensten...hmpf.Naja.
Um alles abzukürzen, hab ich ihren Dienst am Samstag übernommen außerdem werde ich einen neuen Vogelkäfigvorhang nähen, weil der alte eben alt ist udn für unseren Bingoabend am Donnerstag ein paar kleine Preise nähen.Das hab ich von heute bis Dienstag vor.Danach geht es in die Weihnachtsproduktion.
 Mein erster richtiger Arbeitstag war gestern, ganz entspannt habe ich auf einer Etage Vertretungsdienst gemacht, es war schön.
Nun gönne ich mir einen schönen gemütlichen Nähsonntag und ich werde mir ein schönes Buch aussuchenfür mein Kindle,so für zwischendurch.
Die neue Woche fängt mit Behandlung an,einen Mittwochsdienst,nochmal Behandlung mit Ikea Trostpflaster und anderen Überraschungen ;-)
Ein schönes Wochenende lang oder kurz, je nachdem
Eure Petra Lavendelherz



https://kaminrot.blogspot.de/2017/10/samstagsplausch-4317.html

Sonntag, 22. Oktober 2017

Noch ein Gesocks fertig

... und der hat  auch wieder einen an der Waffel!
Geaärgert über einen Knoten im Garn.Deshalb kam das Muster nicht wirklich hin. Bei ieser Wolle hab ich das leider öfter, entweder ein Knoten drin oder noch schlimmer die Wollenden Anfänge oder Enden so blöd im Knäuel versenkt, das ishc alles verheddert, Deshalb wollte ich diese Wolle auch nie wieder kaufen, naja ich brauchte aber Sockenwolle ud farblich gefiel sie mir eben auch.
Wolle: Regia von Schachenmayr 4 fädig, Farbe Norway Color
Größe; 42/43
 das Muster heißt :bunte Waffeln, nur nochmal zur Erklärung, bei Raverly als Freebee zu bekommen,komischerweise heißt es da Orchidee-Muster,
egal bei mir ist es nun die bunte Waffel und fertig,dieses Muster ist sehr schnell einprägsam und macht mir einfach Spaß.(noch)
Ich brauche nämlich noch 1 Paar in 42, eins in 37 und diverse in 19 und 23...mal sehen nur kein Stress.
LIebe Sonntagsgrüße Petra Lavendelherz


Samstag, 21. Oktober 2017

Samstagplausch 42-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
wie ihr ja wißt fiel mein Samstagplausch Nr 41 aus, weil ich ja in Plön war< ach war ich das????
Mein Nigelnagelneuer Nähmaschinentrolly plus passender Tasche für den Trolli kam rechtzeitig an, meine Unterkunft bezahlt, mein Bahnticket reiseparat ausgedruckt,meine Ideenliste und fast fertige Packliste zum abarbeiten bereit, ihr ahnt es schon? Genau... alles für die Katz.Meine Ärzte immer noch im Urlaub bis zum Mittwoch habe ich mich geplagt, naja eigentlich nicht, denn eigentlich schlief ich nur noch-aus der Traum, alles abgesagt.Außer Spesen nichts gewesen. Siegt die Krankheit doch und bestimmt fortan nun mein Leben? Nein bei weitem nicht! Und wenn ich eine teure Reise gebucht hätte(wenn die EU Rente doch ein bißchen höher wäre),naja was ich sagen wollte,wenn ich die dann im letzten Moment absagen müßte, so habe ich es doch versucht, hier bewahrheitet sich der Spruch "die Hoffnung stirbt zuletzt". Ich war zu schlapp um wirklich weinen zu können, eine Traurigkeit umschloß mich,denn ich konnte nicht mal eine Plöner-Außenstelle öffnen mit meiner Tochter, ich war einfach zu schwach.Angst kam in mir hoch.Die drückte ich aber zurück und ich überlegte. Eigentlich war es genau wie im letzten Jahr.Da war es eine schlimme Gallengeschichte und mein Immunsystem krachte furchtbar runter, so das ich wochenlang am Tropf auf der Palliativ lag. Genauso schlecht ging es mir nun. Schmerzen hatte zuerst keine, nur eine merkwürdige unangenmehme Schnappatmung und mein Gehvermögen war kaum noch vorhanden, Muskelschmerzen in Armen und Beinen kamen dann noch dazu, widerlich echt. Tja lange Rede kurzer Sinn. 
Montag dieser Woche waren alle meine Ärzte wieder zurück.Dienstag hatte ich einen Termin zur Therapie, da muß ich immer einen Tag zuvor anrufen, das ich komme, damit meine Medikamente bestellt werden können, ich schilderte ihr mein Befinden und sie schickte mich sofort zur Blutuntersuchung mit einigen beonderen Werten die ich angeben sollte. Gesagt,Getan.Mein Hausarzt hörte mir zu und mich ab.Im äußerten Lungenzipfel ist was im argen.Ab zum Röntgen. Da mußte ich nach Hannover mit dem Zug! Das war eine Fahrt! Ohne meinen Mann wär ich da nie angekommen.
Röntgenbild ok. Blutbild "beschissen",Hausarzt tippt auf verschleppter Lungenentzündung, Onkologe tippt auf die Immuntherapie die das verursachen kann. Ach mein Blutdruck lag auf seiner Pritsche bei 90/60. Ich glaube meinem Hausarzt, der ist in dieser Hinsicht sehr Diagnose sicher, auch wenn er manchmal alleine da steht, aber ich weiß eigentlich genau wann diese Geschichte passiert ist,ist einige Wochen her,daher weiß ich das er recht hat.Nach seiner Rücksprache mit meinem Onkologen
gab es für mich erstmal eine Antibiotikakur in Tablettenform und von meinem Onkologen gab es zum Nachtisch eien Cortisonkur.Was soll ich Euch sagen?  
Am Dienstagnachmittag saß ich erstmals wieder am Kaffeetisch und knabberte einen Keks, am Mittwoch ging ich mit zum Einkaufen noch etwas schwach auf den Beinen aber auf den Beinen! 
Donnerstag saß ich an der Nähmaschine, nicht sooo lange, aber immerhin.
Freitag fuhr ich mit zum Markt,als wär nichts gewesen, ach naja also Freitagnacht konnte ich schon was nähtechnisch fertigstellen,denn ich war Cortison gestärkt so gar nicht müde, habe ja auch 2,5 Woche fast nur geschlafen. Was ich von Donnerstag auf Freitag genäht habe?
 Was soll denn das sein? Tütchen,Hütchen oder was???? Naja Advent läßt grüßen, mehr ist Topsecret.
 Aus diesem tollen Kork in den ich mich sofort verliebt habe, wollte ich eine Tasche in Plön nähen.
Mit diesem Haufen Stöffchen wollte ich einen neuen Quilt beginnen und an einem anderen Quilt weiterarbeiten.
Nun werde ich eben Nachsitzen müssen;-) Hach bin ich froh das zu dürfen, denn ich sah mich schon wieder im Krankenhaus wenn ich ehrlich sein soll.Und ich steh nun unter Aufsicht meines lieben Göttergatten und darf mich an der Nähma erholen.
Sorry das das meiste in diesem Post mal wieder nur um mich und mein Wohlbefinden drehte, aber so ist mein Blog eben, mal lustig, mal dramatisch, mal langweilig und manchmal auch total normal.
Bis zum nächsten Jahr PLön, ich komme,da kannste sicher sein...uiuiui weit rausgelehnt,ist aber mein Wunsch,basta...von Plänen red ich nicht mehr, da lacht sich dann nur einer in den Rauschebart.
Liebe Grüße vom Lavendelherzen
Petra


https://kaminrot.blogspot.de/2017/10/samstagsplausch-4217.html