Friedensweg

Samstag, 24. Februar 2018

Samstagplausch 8-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
diese Woche war ein recht merkwürdige Woche. Montag hatte ich die letzte Bestrahlung vorerst  an der Hüfte. In wieweit das jetzt die Metastase des Platzes verwiesen hat, zeigt sich erst in ca 3 Monaten, interessant zu wissen, das so eine Bestrahlung noch bis zu 3 Monate "nachwirkt".Schmerzen habe ich jedenfalls in dem Bereich gar keine mehr.
Dafür hat die letzte Lungenentzündung und der letzte grippale Infekt meine Bronchien dermaßen angegriffen das ich nun wegen dem sehr starken Reizhusten Schmerzen im gesamten Oberkörper hatte. Wer noch nie eine Rippenfellentzündung hatte kann sich glücklich schätzen, es fühlt sich wie sehr sehr starke Seitenstiche an, die nur nicht weggehen. Da muß also schweres Geschütz aufgefahren werden.Neben Cortisonhaltige Hustentropfen habe ich nun meine ganz eigene
 Shishabar eröffnet!
Hätte man ja auch mal früher draufkommen können mir so ein Gerät zu verschreiben, alles muß man "alleine" in Gang setzen, echt. Was mcih freut, ich hatte ja eine Popup Tasche vom Taschenspieler4 Sew Along genäht, die ist einfach perfekt für die ganzen Utensilien! Wollte ich sie erst in die Geschenkebox verbannen, hat sie nun schon seine Bestimmung hier im Hause gefunden.
Mein Sonntagswerkstück von letzter Woche hängt nun schon im Schrank und wartet auf seinen Einsatz im Frühjahr.
Im großen und Ganzen war ich trotz einiger Mißlichkeiten recht gut kreativ beieinander.
Jetzt werde ich mich ein bißchen aufhübschen und meinem geliebten Dreibein eine Ausflug in die Kreisstadt machen, denn ,man höre und staune es gibt seit langer Durststrecke eine etwas größere Kunsthandwerkerausstellung !! Ich war seit ich kein Aussteller mehr bin selten auf diesen Märkten unterwegs, es gab aber auch keine wirklich schönen mehr. Nun, ich bin bereit, ich bin sehfreudig mit großem Schmeißallesreinbeutel , ok der Geldbeutel ist 2 Tage vor frischer Rente nicht ganz so prall, aber der Wille ist da!
So, nun muß ich mal schauen was ich anziehe, es ist Gesäßkalt, aber die Ausstellungshalle geheizt, da ist wohl wieder Zwiebellook angesagt.
Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch,
Eure Petra Lavendelherz

https://kaminrot.blogspot.de/2018/02/samstagsplausch-818.html

Freitag, 23. Februar 2018

Die schöne Liv ruft den Frühling

http://www.hedinaeht.de/epages/17822275.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17822275/Categories/%22eBooks%20f%C3%BCr%20Damen%22
Hier ist ein T-Shirt aus Resten entstanden. Die Ärmel hätten auch für Langarm gereicht, nur ich wollte schonmal etwas Frühling haben und ich liebe drei/viertel Ärmel, lange Ärmel raffe ich meistens bis zum Ellenbogen oder ich krempel um, und so ist es mir wesentlich lieber.
Es hat mir richtig Spaß gemacht und ging auch recht schnell, nur der untere Saum mußte warten weil ich die letzten Tage etwas geschwächelt habe. Jetzt geht es wieder.
Es ist Biojersey von Lillestoff.
Der Schnitt ist von Hedi es handelt sich um das Damenshirt Liv.
Und wie geht es nun weiter?

Keine Ahnung, ich habe ein inneres Bild, ich habe den Stoff,ich hab nicht den passenden Schnitt,oder doch?Es ist so, das ich Funktionsshirts benötige, man muß gut an meine Venen kommen, wenn sie denn mal da sind und man muß sehr bequem an meinen Port kommen, damit ich mich nicht halbnackig im Gruppenraum machen muß;-) Ich habe von einem Stoff genug für nen ganzen Joggeranzug (ich besitze sonst gar keinen ), wird wohl Zeit,oder?
Na ihr werdet irgendwann sehen und lesen.
verlinkt mit:
 https://www.naehkaeschtle.de/2018/02/03/naehzeit-am-wochenende-2018-februar/

Mittwoch, 21. Februar 2018

Die Wiederholungstat

Der Leseknochen, inzwischen aus meiner "To-Do Ecke" einfach nicht mehr wegzudenken, weiß ich schon gar nicht mehr wieviel ich davon schon genäht habe, aber ich weiß wann es angefangen hat!
Pfingsten 2014 habe ich damit begonnen, guckt mal diesen Post an.
Fast 4 Jahre hat nun mein Liebster mit seinem Leseknochen zusammengelebt, er hat ihn quasi zerlesen und heute bekam er einfach mla so spontan einen neuen.Wurde einfach Zeit.
Kommt euch der Stoff bekannt vor? Jepp es ist der Rest vom Rest;-) und passt somit natürlich auch wunderbar zu den 9 Stuhlkissen im Wohnzimmer.Ich glaube ich schenke ihm auch die PopupTasche dazu, für seine Kleinuntensilien am Wohnzimmertisch.
Keine Ahnung woher gerade mein Kreativ-Flow kommt, aber ich nutze das jetzt einfach aus.


Taschenspieler4 TSA-1.Popup

Es findet wieder ein Taschenspielersewalong statt mit der neuen Taschenspieler Nr.4
Mir ist zwar der Zeitabschnittvon 10 Tagen wesentlich zu kurz und ich werde wohl auch nicht alle Taschen mitnähen, na mal sehen.
Den Auftakt macht die Popup Tasche. Das war interessant. Gestern nachmittag hatte ich den Schnitt schonmal ausgedruckt und fertig gemacht und wollte sie dann heute nähen.Es kam anders.Mein Mann hatte sich den Tatort anschauen wollen und ich mag nicht immer Tatort gucken und somit haben wir mal ein getrenntes Abendprogramm vollzogen. Ich hoffe es trübt nun nicht unsere Harmonie ein! 
Jedenfalls legte ich nun los,ganz relaxt! Das kam nun dabei raus:
Aus den Rest Stoffen von Ike.. ist sehr stabiles Canvas, ich habe auf Vliesverstärkung verzichtet .Ließ sich sehr gut vernähen allerdings würde ich für innen kein Canvas mehr nehmen, ist doch ein bissel fest:-) eine verbogene Nadel war die Folge, meine Schuld, hab ich unterschätzt.


 Der Clou bei der Popup, sie läßt sich zusammenlegen und liegt dann auch plan flach .Läßt man sie aufpoppen dann zeigt sie was in ihr steckt bzw was in sie hineinpasst!


Ich schätze mal das bleibt kein Einzelstück, jetzt wird sie aber erstmal zum TSA  verlinkt!
Übrigens ich war schneller als der Tatort! So konnte ich noch ein paar Seiten lesen und Popcorn mümmeln....tstststs
 

Sonntag, 18. Februar 2018

Sonntagsschnipsel

Hallo ihr Lieben, also wirklich wenn ein Sonntagmorgen so anfängt:
bißchen dekadent wenn sowas morgens um 7.00 verspeist wird, aber wenn man sowas(Käsekuchen mit Pfirsichtopping)  ißt, dann passiert sowas:
Dieses Chaos muß weg! also zackzackzack...weg damit
dann passiert sowas:
Ein Rest bzw ein Stück getauschtes Stöffchen mit nem Senfgelben Rest, beides Lillestoffe,das sollte jedenfalls ganz spontan heute was werden.
Guckt mal:
Nur noch unten säumen, das wird morgen erledigt, dann wird das erste Kleidungsstück dieses Jahr für mich fertig sein! Aus nem Rest, bin echt stolz auf mich, weil ich mal was geschafft habe. Ach so nun muß ich das weggeräumte Chaos wieder herholen seufz,denn ich habe leider mein Bett dazu auserkoren diese Chaos zu beherbergen.
Was habe ich noch gemacht? Gegessen, Reste von gestern abend und nochmal Kuchen von gestern.
Übrigens die Torte hat trotzdem geschmeckt.
Und sonst noch so? Oh ich hab was entdeckt! Kennt ihr https://frickelcast.com/ habe ich heute auf nem Blog entdeckt den Link und seitdem höre ich nebenher auch noch erstmalig Podcast, hm ist ganz nett, ist auch neu für mich.
Und sonst noch? Ein bißchen auf dem Sofa gelümmelt, ein paar Seiten in meinem aktuellen Buch gelesen und es mir echt einfach gut gehen lassen.
Was werde ich jetzt machen? Jetzt werde ich aufs Sofa wanken, ach nee erstmal mein Bett freischaufeln schnauf....und noch ne Kleinigkeit essen(vielleicht noch so ein Stückchen Kuchen?)

Das war ein pickepackevoller Sonntag, aber total entspannt, hatte ich so auch noch nicht.
Einen schönen Abend noch, Eure Petra Lavendelherz





Samstag, 17. Februar 2018

Samstagplausch 7-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
In dieser Woche war nicht allzuviel los.
Ich war ja die ganze Woche  zur Betrahlung, jeden Tag wurde ich insgesamt knapp 100km mit dem Taxi durch die Gegend geschleppt und manchmal war auc die Wartezeit in der MHH ziemlich lang.
Einmal verzögerte sich alles um 3 Stunden! Warum? Das Netzwerk in diesem betreffenden Gebäudetrackt war komplett ausgefallen,ihr ahnt nicht warum! Jedenfalls verabschiedete sich ein Computer nach dem anderen und die Fehlersuche begann fieberhaft, Fehler gefunden....ein Handwerker dachte, er könne diesen einen Stecker mal ziehen für seine Industriebohrmaschine, falscher Gedanke,große Wirkung.Nun weiß ja jeder Netzwerkausfall, bis dann alles wieder richtig hochgefahren ist, dauert Ewigkeiten. Naja ich hab nur in mich reingeschmunzelt, manche Wartenden waren richtig böse,obwohl die Abteilung ja gar nichts dafür konnte.

Ein kleines Highlight war dann am Donnerstag unser Kinobesuch
Ich mußte mich ziemlich schonen diese Woche und richtig gut gehts es mir nicht, die letzte Lungenentzündung und meine schwere Bronchitis haben schwere Spuren in mir hinterlassen, die nun erstmal wieder auskuriert werden müssen. Am schlimmsten ist der trockene Husten, also wie ein Bellen eines bösen Kampfdackels so ungefähr.An sich nicht schlimm, es reizt aber leider auch das Rippenfell, so entstehen Rippenfellentzündungen.(Sehr schmerzhaft)
Übrigens die Bestrahlung tut nicht weh, nur bei diesem Hustenreiz war es manchmal für mich etwas qualvoll, weil ich ganz ruhig auf dem Rücken liegen mußte und jedesmal bekam ich einen Hustenanfall, aber meine Körperspannung ist noch da und mein Becken lag trotzdem ruhig, was für ein Glück!
Montag werde ich vorerst die letzte Bestrahlung haben und die soll dann noch etwa 3 Monate "nachwirken",meinte der Doc, na ich bin gespannt, denn ich habe schon seit der 2. Bestrahlung in dem Bereich nur noch minimal Belästigung zu verzeichnen, so gut wie kein Schmerz mehr.Wäre ja schön wenn mal was klappt mit mir;-)
Jetzt am Wochenende ist einiges los!
Heute hat mein allerliebster Mann Geburtstag, es ist sein 7zigster! Auch wenn wir nicht viel planen konnten wegen mir,so werden wir doch einen schönen Tag haben. Eine Torte die immer gelingt, ist diesesmal schon nicht gelungen, gut das ich nich eine Torte gemacht habe und die sieht schon vielversprechend aus.
Hattet ihr das schonmal? Ich habe eine Schokoladentorte mit Preiselbeeeren machen wollen, bzw hab ich das auch getan. Auf Rücksicht auf meinen Sohne habe ich Lactosefreie Sahne verwendet (auch nicht zum erstenmal) Die Sahne wurde schön steif,alles gut alles wie immer aaaaaber nachdem ich die flüssige Schokoglasur einfließen ließ war auch noch alles ok, dann wurde es fest und ganz grisselig.schon beim Auftragen merkte ich das die Kuvertüre sich wiedre verfestigt hatte.Also irgendwie war das wohl nichts, Na ich hab sie gestern abend erstmal in den Kühlschrank gestellt, das festwerden ist wohl auch kein Problem, aber ob der grissel schmeckt?
Egal, wir sind unter uns da ist es nicht ganz so tragisch.(es ärgert mich aber trotzdem, weil es seine Torte ist, die er liebt)
So, nun muß ich noch ein paar Kleinigketen erledigen und mich noch etwas ausruhen.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz

https://kaminrot.blogspot.de/2018/02/samstagsplausch-718.html


Freitag, 16. Februar 2018

Das Leuchten der Erinnerung

Der Plott:
 
Helen Mirren, Donald Sutherland und Kirsty Mitchell in einem Film von Paolo Virzì
Ella und John sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden, beide sind nicht mehr wirklich gesund, ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt.

 ja also der Plott klingt wesentlich harmloser als es ist. Ob man Kinderseelen damit belasten soll? Ich wage es zu bezweifeln.
Der Film ist durchaus auch zum Schmunzeln, viel eher zum Nachdenken und natürlich fließen auch Tränen.
Ich fand das Ende versöhnlich bzw. stimmig, mein Mann spricht nicht wirklich drüber, es hat ihn also sehr bewegt und sehr aufgewühlt.
Er geht nun mit uns Mädels nächste Woche in "die kleine Hexe" damit er sich wieder erden kann.
Von mir gibt es 4 Klappen von 6, weil doch alles sehr durchkonstruiert ist und sehr früh, sehr absehbar  für mich war.
Angucken lohnt sich aber doch.
Eure Petra Lavendelherz

Sonntag, 11. Februar 2018

Origin....

...Dan Brown
ISBN-13: 978-3431039993

Zum Plott: 
 ILLUMINATI, SAKRILEG, DAS VERLORENE SYMBOL und INFERNO - vier Welterfolge, die mit ORIGIN ihre spektakuläre Fortsetzung finden.
Die Wege zur Erlösung sind zahlreich.
Verzeihen ist nicht der einzige.
Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner "bahnbrechenden Entdeckung", das Relevanz für Millionen Gläubige auf diesem Planeten haben könnte? Nachdem die Geistlichen Kirschs Präsentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen.
Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet. Und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Doch es gibt jemanden, der unter Einsatz des eigenen Lebens bereit ist, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen.

Meine 5 Groschen zum Thema:
Über lange Phasen sehr langweilig, wenn man von der Beschreibung  von verschiedenen Beschreibungen diverser Kathedralen etc. mal absieht. Dan Brown schaffte es aber imme rgerade noch so, bevor man das Buch endgültig aus der Hand legen möchte die Kurve zu kriegen und man bleibt doch neugierig dran. Mich überkam zwischendurch immer mal das Gefühl "hingehalten" zu werden und am Ende ist man genauso schlau, wie ohne dieses Buch gelesen zu haben.
Versöhnt wurde ich zumindest im letzten Drittel, das meine Überlegungen mit der Zukunft sich mit der Dan Browns, Übereinstimmung fanden.
Eins ist gewiss, als Kinofilm werde ich mir die Story nicht ansehen!Mir ist noch deutlich vor Augen was in "Inferno" passierte.
Von mir bekommt dieser Roman nur 3 Sterne, weil er mkr zu sehr auf Effekthascherei gesetzt hat und das Wesentliche fast nur am Ranbd vorkommt und mir ist so, als würde dieser Teil nur der Kinoproduktion zu verdanken ist.
Eure Petra Lavendelherz